Veredelung

Bestickung

Vor- und Nachteile

Bis zu 15 Farben möglich
langlebig
keine Farbverläufe möglich

Die Stickerei ist nicht nur die klassische Form der Veredelung, sie ist auch die edelste und haltbarste Variante. Mit dieser Technik kann mit bis zu 15 Farben nahezu jedes Motiv dargestellt werden. Die Bestickung selbst erfolgt auf modernsten Mehrkopf-Stickmaschinen.

Eine solche Maschine kann bis zu 15 Farben vollautomatisch herstellen, wobei Sie Ihre Farben aus über 500 verschiedenfarbigen Garnen auswählen können. Ihr Vorteil: Auch mehrfarbige Motive werden wie eine einfarbige Stickerei berechnet!

Farben Waschbar Textilien Daten
Bis zu 15 Farben (Auswahl aus 500 Garnen) Bis max. 60° Grad, sehr gute Waschbeständigkeit Geeignet für alle Textilien Digitale Vorlage

Flexdruck

Vor- und Nachteile

hohe Deckkraft, leuchtende Farben
langlebig
keine Farbverläufe möglich

Der Flexdruck ist eine hochwertige und haltbare Textildruck-Variante, die in erster Linie bei geringen Stückzahlen und weitestgehend bei einfarbigen Motiven eingesetzt wird.

Der Druck wird aus einer dünnen, glatten und dehnfähigen Folie hergestellt und hat die Charakteristik eines Siebdrucks. Das Motiv wird mithilfe einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf das Gewebe übertragen. Sobald der Klebstoff der Deckschicht abgekühlt ist, kann die Trägerfolie abgezogen werden – die Farbschicht (und damit das Motiv) bleibt auf dem Textil.

Eine wesentliche Rolle bei den Druckkosten spielt die Komplexität der Motive: Großteilige Motive können grundsätzlich problemlos auch in hohen Auflagen kostengünstig produziert werden, während sehr kleinteilige Motive zeitintensiv von Hand nachbearbeitet werden müssen.

Farben Waschbar Textilien Daten
1 Farbe Bis max. 60° Grad, sehr gute Waschbeständigkeit Geeignet für alle Textilien außer Fleece Vektorisierte Grafiken im Format eps, ai, etc. mit weißem oder transparentem Hintergrund

Flock-Transfer

Vor- und Nachteile

hohe Deckkraft, leuchtende Farben
langlebig
keine Farbverläufe möglich

Der Flock-Transfer ist eine ebenfalls hochwertige Druck-Variante, die auch bei Bedruckung kleinerer Stückzahlen und Motiven mit wenigen Farben verwendet wird.

Beim Flock-Transfer wird das Motiv aus einer mit Flockfasern bedruckten Folie ausgeschnitten und dann auf das jeweilige Kleidungsstück aufgebracht. Da die Flockfolie vergleichsweise dick ist, erscheint das Motiv leicht erhaben auf dem Stoff. Die Oberfläche ist flauschig und besitzt eine angenehme, leicht samtige Haptik.

Farben Waschbar Textilien Daten
1 Farbe Bis max. 40° Grad, sehr gute Waschbeständigkeit Geeignet für alle Textilien außer Fleece. Angeraute Wirkwaren nur eingeschränkt Vektorisierte Grafiken im Format eps, ai, etc. mit weißem oder transparentem Hintergrund

Siebdruck

Vor- und Nachteile

langlebig
Bis zu 10 –farbiger Druck möglich
Farbverläufe möglich
erst ab einer Stückzahl von 25 Stück möglich

Der Siebdruck ist ein hochwertiges Druckverfahren und gehört zu den klassischen Techniken der Textilveredelung. Er bietet eine unglaubliche Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten mit einem fast unbegrenzten Farbenspektrum. Vor dem Druck muss für jede Farbe ein Sieb angefertigt werden, was vergleichsweise hohe Fixkosten verursacht. Dafür ist ein bis zu 10-farbiger Druck möglich, für den Sie aus bis zu 2.000 Pantone-Farben auswählen können. Zur Verringerung der Anzahl von Farben lassen sich Farbabstufungen auch durch Rasterung erzeugen. So können dann auch fotoartige Druckvorlagen mit Farbverläufen im Siebdruck realisiert werden. Die Druckform des Siebdrucks besteht aus einem Rahmen, der mit einem Gewebe bespannt ist. Auf das Gewebe wird fotografisch eine Schablone aufgebracht. Die Schablone verhindert an denjenigen Stellen des Druckbildes, die nicht drucken sollen, den Farbauftrag. Die Druckform wird in einer Druckmaschine über dem zu bedruckenden Material befestigt. Nun wird Druckfarbe auf das Gewebe aufgetragen und mit einer Gummirakel durch die offenen Stellen der Schablone auf den Bedruckstoff gestrichen (gerakelt). Die Farbe wird dabei durch die Maschen des Gewebes gedruckt und auf die Bedruckstoffoberfläche aufgetragen. Nach dem Druck werden die bedruckten Textilien der Maschine entnommen und in einem Durchlauftrockner dauerhaft fixiert.

Siebdruckfarben haben eine sehr hohe Beständigkeit gegen Licht- und Witterungseinflüsse. Es kann auf fast alle Materialien und auch auf dunklem Untergrund gedruckt werden. Das Verfahren bietet sich besonders an, wenn große Stückzahlen kostengünstig realisiert werden sollen.

Farben Waschbar Textilien Daten
Bis zu 10 Volltöne pro Design, unbegrenzte Farbauswahl Bis max. 60° Grad, hohe Waschbeständigkeit Geeignet für alle Textilien, auch dunklen Hintergrund außer Fleece und Funktionstextilien aus 100% Polyester Vektorisierte Grafiken im Format eps, ai, etc. mit weißem oder transparentem Hintergrund